Die Bildungskooperation zwischen Hamburg und Jakutsk

 

Die Stadt Jakutsk liegt ca. 10.000 km von Hamburg entfernt in der Teilrepublik Sacha, im Fernen Osten, am Fluss Lena. Sie gilt als die kälteste Stadt der Welt, mit Temperaturen von unter -45°C im Winter. Das Sacha-Gymnasium in Jakutsk ist eine Schule mit Deutschunterricht, an der die Schülerinnen und Schüler das Deutsche Sprachdiplom ablegen können.

 

Im Jahr 2014 wurde durch einen Lehreraustausch der Grundstein für eine Bildungskooperation zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Sacha-Gymnasium in Jakutsk gelegt. 2015 wurde die weitere Zusammenarbeit in einem Kooperationsvertrag festgeschrieben, der am 31.08.15 in Jakutsk und am 02.12.16 im Hamburger Rathaus feierlich unterzeichnet wurde. Seit Beginn der Kooperation haben bereits 2 Lehreraustauschbegegnungen und 3 Schüleraustauschprojekte mit unterschiedlicher inhaltlicher Schwerpunktsetzung stattgefunden. Darüber hinaus haben mehrere Schülerinnen und Schüler an einem mehrwöchigen Gastschulaufenthalt an der jeweiligen Partnerschule teilgenommen. Seit März 2018 trägt die Bildungskooperation den Titel „МосТТы– Brücken zum Dialog“. Der Titel ist gleichzeitig Programm und Ziel der Zusammenarbeit. Die an unterschiedlichen Austauschformaten teilnehmenden Gastfamilien fungieren als Brücken zwischen den Ländern, den Kulturen und den Sprachen. Vor, während und nach den projektorientierten Begegnungen mit unterschiedlicher thematischer Ausrichtung treten die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in einen Dialog.

 

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit stärkt die fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen aller Beteiligten. Durch die gemeinsame Teilnahme am regulären Unterricht an der jeweiligen Schule, durch die Einbeziehung unterschiedlicher Institutionen in die Programmgestaltung und durch öffentlichkeitswirksame Maßnahmen wird der Kreis der Personen, die von der Kooperation und von dem jeweils anderen Land erfahren, ausgeweitet, so dass sowohl in Hamburg als auch in Jakutsk das Interesse an dem jeweils anderen Land und Kulturkreis in einer über die Teilnehmenden hinausgehenden Bevölkerungsgruppe geweckt wird. 

 

Die Austauschprojekte werden von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch und von der Behörde für Schule und Berufsbildung gefördert.

 

Beteiligte Schulen

Gyula Trebitsch Schule Tonndorf

Sacha-Gymnasium Jakutsk


Austauschmaßnahmen 2014 - 2018

Lehreraustausch und Schülerprojekte

Lehreraustausch 1

Lehreraustausch 2


Projekt 1

Projekt 2

Projekt 3

Projekt 4


Gefördert durch: